«

»

Aug
18

Bundesliga 2017/18 komplett berechnet: Es wird spannend

Die Webseite fussball-manager.com hat mit Hilfe ihrer Simulationssoftware den Verlauf der Bundesliga-Saison 2017/2018 komplett durchgerechnet. Das Ergebnis: Bayern München wird erneut Meister, aber der Kampf um den Titel wird viel spannender als in den letzten Jahren. Uns erwartet ein Dreikampf um den Meistertitel. Entschieden wird dieser demnach erst am letzten Spieltag.

Das wird das Herz der Fußballfans in ganz Deutschland höher schlagen lassen: Die kommende Bundesliga-Saison wird ungemein spannend. Diese Feststellung machte kein Wahrsager und kein Orakel, sondern eine Maschine – ausgerüstet mit einer Software zur Berechnung von Fußball-Spielen. Das Programm basiert zum einen auf der statistischen Auswertung der Spielverläufe der Bundesliga-Spiele der letzten 20 Jahre und zum anderen auf der Bewertung der Fähigkeiten
einzelner Akteure. Eigentlich bietet die Plattform fussball-manager.com seinen Nutzern die Möglichkeit, virtuell in einen Trainer-Anzug zu schlüpfen, ihren Lieblingsverein aus der Bundesliga zu übernehmen und durch die Saison zu führen. Doch genauso gut ist sie geeignet, Prognosen zum Ausgang der Spiele und der ganzen Spielzeit durch statistische Berechnung zu erstellen.

Bayern laut Berechnung mit miesem Saisonstart und starkem Finish

Die so berechnete Prognose für die Saison 2017/2018 verspricht viel Spannung. Bayern München startet ganz schwach in die Saison und belegt am Ende der Hinrunde lediglich den 7. Platz der Tabelle. Die großen Profiteure der bayerischen Misere sind die Vereine aus dem Ruhrpott. Borussia Dortmund und Schalke 04 liefern sich lange Zeit einen spannenden Kampf um die Tabellenspitze. Während die Münchner in der Hinrunde nur 8 der 17 Spiele gewinnen können und dabei 4-mal als Verlierer vom Platz gehen müssen, finden sie in der Rückrunde zur alten Stärke zurück. Keines der Rückrunden-Spiele geht für die Bayern verloren.

Neben den Münchnern und Dortmund spielt Bayer Leverkusen als die positive Überraschung eine ganz starke Saison. Der Berechnung zufolge haben diese drei Teams vor dem letzten Spieltag noch Chancen auf den Meistertitel! Doch der BVB kommt als Tabellenführer über ein 0:0 in Hoffenheim nicht hinaus. Leverkusen und Bayern gewinnen ihre letzten Spiele, sodass die Münchnern zum 6. Mal in Folge Meister werden – punktgleich mit Dortmund, aber mit einer besseren Tordifferenz und mit einem Pünktlichen Vorsprung vor Leverkusen!

Aus der Europa League in die 2. Bundesliga

Überraschend müssen der SC Freiburg sowie der 1. FC Köln aus der 1. Bundesliga direkt absteigen. Bremen und Stuttgart liefern sich lange Zeit ein Duell um den Relegationsplatz – mit dem besseren Ende für Stuttgart. Der zweite Aufsteiger aus Hannover findet sich auf dem 14. Platz wieder – direkt hinter dem deutlich abgeschmierten Vizemeister RB Leipzig. Der VfL Wolfsburg bucht das vierte Ticket für die Champions League und 1899 Hoffenheim darf neben Hertha BSC und Schalke 04 in der Europa League starten.

Und der DFB-Pokal? Den gewinnen ebenfalls die Bayern. Im Finale schlagen sie den FC Augsburg ganz locker mit 4:0. Die Tore schießen Thiago, zweimal Tolisso sowie Franck Ribéry – in seinem letzten Spiel für die Bayern.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*