«

»

Mai
27

Der Fahrplan für Fußballjunkies – So überbrückt ihr die Sommerpause

Bundesliga und Europapokal sind passé, und da weder eine EM oder WM (und noch nicht einmal ein Confed-Cup) vor der Tür stehen, kann man als Fußball-Junkie in diesem Sommer durchaus in ein Loch fallen. Doch das muss nicht sein. Schließlich wird immer irgendwo gespielt.

Mit den beiden EM-Qualifikationsspielen in Österreich und Aserbaidschan gehen die besten Profispieler der Welt in den Sommerurlaub. Bis es aus deutscher Sicht wieder richtig ernst wird, vergehen mehr als zwei Monate, erst Anfang August wird die 49. Bundesliga-Saison angepfiffen. Eigentlich eine gute Gelegenheit, sich mal mit anderen Dingen zu befassen, beispielsweise seiner Liebsten, seinen Freunden, einem kühlen Bierchen, Grillen, Sonnen baden oder einem guten Buch – das könnte man alles machen. Doch Hand aufs Herz: Irgendetwas fehlt da. Mit Fußball macht das Ganze noch mehr Spaß. Daher habe ich den Sommerfahrplan für alle Unverbesserlichen zusammengestellt (nicht eingerechnet: diverse Freundschaftsspiele, die Sport1 oder der eine oder andere Regionalsender spontan ins Programm nehmen).

Freitag, 3.6.: EM-Qualifikation: Österreich – Deutschland (20:30 Uhr, ARD)
Das ewig junge Duell mit dem Nachbarn. Die „Ösis“ werden im Vorfeld sicher wieder den Mythos von Cordoba ‘78 heraufbeschwören – und dann, wie eigentlich immer vor und nach Cordoba, als Verlierer vom Platz schleichen. Das ist die gerechte Strafe, wenn man Arnautovic nicht nominiert!

Sonntag, 5.6. – Samstag, 25.6.: CONCACAF Gold-Cup in den USA
Stelldichein der Bundesliga-Prominenz in den USA. Kevin McKenna, Rob Friend, Olivier Occean, Steve Cherundolo, Timothy Chandler und viele andere Bekannte balgen sich um die Krone Nord- und Mittelamerikas. Läuft voraussichtlich nicht im deutschen Free-TV. Warum eigentlich?!

Dienstag, 7.6.: EM-Qualifikation: Aserbaidschan – Deutschland (19 Uhr, ARD)
Nach Kasachstan im letzten Herbst steht ein weiterer Ausflug der Nationalmannschaft an den Rand des europäischen Kontinents an, dieses Mal nach Baku. Berti Vogts wohnt da, soll nett sein. Gespielt wird im Tofik Bachramow-Nationalstadion, benannt nach dem legendären Linienrichter des WM-Finals 1966 (Stichwort: Wembley-Tor). Wenn das der größte Sohn Aserbaidschans ist, muss man vor den Fußballern wohl eher keine Angst haben…

Samstag, 11.6. – Samstag, 25.6.: U21-EM in Dänemark
Waren das Zeiten, als Deutschland sich 2009 mit Manu, Sami und Mesut den U21 EM-Titel geholt hat! Deren Nachfolger haben die Qualifikation leider verpasst. Daher dürfte sich das Interesse hierzulande in Grenzen halten. Trotzdem nicht unwahrscheinlich, dass Eurosport die TV-Rechte hat. Also sucht Euch Euren Favoriten! Island, Weißrussland oder die Ukraine könnte ich empfehlen.

Samstag, 18.6. – Freitag, 10.7.: U17-Weltmeisterschaft in Mexiko (mit Vize-Europameister Deutschland)
Erst vor ein paar Wochen hat sich unser Nachwuchs qualifiziert, als Zweiter der EM in Serbien. Im Finale gab es für die Elf des 96er Europameisters Steffen Freund zwar gegen die Holländer was auf die Mütze (2:5), aber denen geht man in Mexiko erst einmal aus dem Weg. Deutschland trifft in der Gruppe E auf Burkina Faso, Panama und Ekuador. Klingt machbar. Übertragung noch ungeklärt. Augenmerk im deutschen Team auf Torhüter Odisseas Vlachodimos und Rechtsverteidiger Mitchell-Elijah Weiser (Sohn von Ex-Profi Patrick Weiser). Glückwunsch an die Eltern zur Namenswahl!

Sonntag, 26.6. – Sonntag, 17.7.: Frauenfußball-WM in Deutschland (ARD, ZDF, Eurosport)
Das Sportereignis des Jahres, wenn man dem DFB, Mercedes-Benz, adidas sowie ARD und ZDF glaubt. Dem kann sich auch „Aktives Abseits“ nicht verschließen und wird zur Heim-WM mit einem feminineren Layout aufwarten. In diesem Sinne: Go Birgit!

Freitag, 1.7. – Sonntag, 24.7.: Copa America in Argentinien (Südamerikameisterschaft)
Comunio-, kicker- oder Sport1-Manager aufgepasst! Die Copa America liegt in diesem Jahr mitten in der Bundesliga-Saisonvorbereitung. Gut möglich, dass Lucas Barrios, Arturo Vidal oder Renato Augusto mit schweren Beinen und leeren Köpfen zu ihren Vereinen zurückkehren. Die Copa wird vermutlich nicht im deutschen Free-TV übertragen. Schade, dass Weltmeister Spanien nun doch nicht als Gastmannschaft mit von der Partie ist. Andererseits: Wer hätte schon Lust darauf, dass der Südamerikameister gar nicht aus Südamerika kommt?

Freitag, 15.7. – Montag, 18.7.: 2. Bundesliga, 1. Spieltag (Sky, ARD, Sport1)
Fans der Frankfurter Eintracht aufgepasst! Bei Euch kehrt der Ernst des Lebens bereits Mitte Juli zurück. Weil in der vergangenen Saison im Dezember und Januar viele Spiele wegen des starken Schneefalls verschoben werden mussten, steigt das Unterhaus dieses Mal früher ein, um die Schönwetterperiode mitzunehmen.

Dienstag, 19./Mittwoch, 20.7.: LigaTotal Cup in Mainz (Sat1)
Vorbereitungsturnier in der neuen Mainzer Coface Arena. Traditionell dabei: Telekom-Klub Bayern München. Außerdem sind Meister Dortmund, der Hamburger SV und Gastgeber Mainz 05 mit von der Partie. Am ersten Tag stehen zwei Halbfinals an, am zweiten Tag das Spiel um Platz 3 und das Finale. Vorsicht vor zu großer Vorfreude: Schwere Beine aus der Vorbereitung + viele Auswechslungen + 2×30 Minuten Spielzeit = abgespecktes Fußballvergnüngen. Aber immer noch besser als nichts.

Freitag, 22.7. – Sonntag, 24.7.: 3. Liga, 1. Spieltag (ARD)
Stand heute sind Vereine wie Chemnitz, Bielefeld oder Münster in der 3. Liga. Das kann sich bis zum Ligastart aber noch ändern, da diverse Lizenzen noch nicht endgültig vergeben sind.

Samstag, 23.7.: DFL-Supercup (Meister Dortmund – Pokalsieger Schalke) in Gelsenkirchen (Sky, ARD)
Der erste „Knaller“ der Saison 2011/12. Und dann gleich das Ruhrpott-Derby. Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Mannschaften in dieser Phase der Vorbereitung noch nicht den frischesten Eindruck machen. Aber es geht um einen Titel, also ist zumindest halbwegs ernst zu nehmender Fußball zu erwarten.

Dienstag, 26.7./Mittwoch, 27.7.: Audi-Cup in München (voraussichtlich im ZDF)
Das hat der FC Bayern davon so viele Sponsoren zu haben. Nach der Telekom fordert nun auch Audi seinen Tribut. Immerhin haben die Bayern kurze Wege, das Zwei-Tage-Turnier findet in der heimischen Allianz-Arena statt. Mit dabei: FC Barcelona, AC Mailand, Internacional Porto Alegre.

Donnerstag, 28.7.: 3. Qualifikationsrunde zur Europa League, Hinspiel (mit Mainz 05); Rückspiele am 4.8.
Hört sich zunächst einmal unspektakulär an – und ist es vermutlich auch. Während Pokalsieger Schalke und der Bundesliga-Vierte Hannover erst in der nächsten Runde einsteigen, droht den Mainzern ein Trip in einen der hinteren Winkel Europas. Vielleicht ja Baku. Berti Vogts wohnt da, soll nett sein.

Freitag, 29.7. – Montag, 1.8.: DFB-Pokal, 1. Hauptrunde (ARD)
So langsam kann man den Bundesligastart schon riechen. Die 1. Pokalrunde ist oft uninteressant – außer es scheidet mal ein Großer aus. Aber immerhin. Die Elite des deutschen Fußballs ist wieder geschlossen im Einsatz.

Freitag, 5.8. – Sonntag, 7.8.: 1. Bundesliga, 1. Spieltag (Sky, ARD, ZDF)
Fans der Frankfurter Eintracht aufgepasst! Hier hättet Ihr auch dabei sein können, wenn… naja, Paderborn und Aue sollen auch ganz schön sein. Egal! Der Ball rollt wieder, die Zeit des Darbens ist vorbei!

Noch kein Kommentar

2 Pings

  1. Die Südamerika-Meisterschaft Copa América live auf SPORT1 « FunTas Blog sagt:

    […] alle Spiele beim Pay-TV-Sender SPORT1+ anschauen kann. Das ist doch mal eine gute Nachricht und verkürzt die Bundesliga-Sommerpause angenehm mit dem drittwichtigsten Fußballturnier der Welt! Ein Blick auf den Spielplan zeigt: […]

  2. Die Südamerika-Meisterschaft Copa América live auf SPORT1 | FunTas World sagt:

    […] alle Spiele beim Pay-TV-Sender SPORT1+ anschauen kann. Das ist doch mal eine gute Nachricht und verkürzt die Bundesliga-Sommerpause angenehm mit dem drittwichtigsten Fußballturnier der Welt! Ein Blick auf den Spielplan zeigt: […]

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*