«

»

Jan
28

Kuriose Fußballfanartikel für Bundesliga und WM

In den 1980er Jahren besaß man mit einem Trikot, einer Fahne, einer Mütze und ein paar Autogrammkarten den kompletten Fanartikelsatz seiner Lieblingsfußballmannschaft. Mittlerweile bringen Vereine und Verbände hunderte verschiedene Produkte an den Mann. Die Umsätze wachsen beständig – obwohl so mancher Fanartikel nur noch am Rande etwas mit Fußball zu tun hat.

230 Millionen Euro Umsatz haben die Vereine der 1. und 2. Bundesliga sowie der 3. Liga in der Saison 2012/13 allein mit Fußballfanartikeln gemacht. Das geht aus dem 16. Fanartikel-Barometer der Agentur „PR Marketing“ hervor. Die 1. Bundesliga steuerte mit 191 Millionen Euro (8,9 Prozent Anteil am Gesamtumsatz der Liga) natürlich den Löwenanteil bei. Zum Vergleich: In der Saison 2002/03 lag der Umsatz „nur“ bei 80 Millionen Euro.

„PR Marketing“-Chef Dr. Peter Rohlmann geht angesichts der Entwicklung der letzten Jahre von einem anhaltend steilen Anstieg in den nächsten Jahren aus. Bereits für die laufende Saison 2013/14 rechnet der Experte mit einem Umsatz-Wachstum in den drei höchsten Ligen auf 270 Millionen Euro. Trikots machen dabei den größten Anteil aus. Der FC Bayern München etwa hat laut der Agentur infostradasports im Jahr 2012 stolze 880.000 Jerseys an den Mann gebracht. Doch in den Fanshops gibt es noch weit mehr als Trikots zu kaufen.

Die kuriosesten Fußballfanartikel in der Bundesliga

Ein echter Schalker kann beispielsweise sein Spiegelei in einer königsblauen Bratpfanne mit Vereinslogo für 29,95 Euro zubereiten. Erzrivale Borussia Dortmund denkt an seine älteren Fans und vertreibt über die Firma Topro Rollatoren mit BVB-Logo für 399 Euro. Zweitligist Erzgebirge Aue stemmt sich gegen den aufstrebenden Red-Bull-Klub RB Leipzig und verkauft für 2,49 Euro ein eigenes Power-Getränk namens „Veilchen Energy“.

Fast schon zu den Neo-Klassikern gehören der Toaster und das Waffeleisen des FC St. Pauli (je 44,95 Euro), die Brot und Waffel nicht nur essbar machen, sondern auch mit einem Totenkopf, dem inoffiziellen Vereinslogo des Kiez-Klubs, versehen. Derartige Extravaganzen kann man in den Fan-Katalogen vieler Vereine finden. Dass die Zahl solcher kuriosen Fußballfanartikel immer größer wird, spricht dafür, dass sich tatsächlich immer wieder Käufer für diese Produkte finden.

Die kuriosesten Fußballfanartikel zur Fußball-WM

Das Fußballjahr 2014 steht allerdings nicht nur im Zeichen der Bundesliga, sondern vor allem der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Wenn am 12. Juni in Sao Paulo der Anpfiff zum Weltturnier ertönt, wird ganz Deutschland sicherlich wieder in Schwarz-Rot-Gold erstrahlen. Neben Fahnen, dem neuen Nationaltrikot oder T-Shirts in DFB-Farben haben sich beispielsweise Autospiegelverkleidungen in den Landesfarben längst etabliert. Und die Auswahl an kuriosen Fußballfanartikeln für die großen Turniere wird immer größer. Die blickdichten schwarz-rot-goldenen Ganzkörperanzüge etwa waren bei der EM 2012 der Renner.

Auch für 2014 gibt es bereits kuriose Fußballfanartikel zu kaufen: So findet man im Netz inzwischen beispielsweise einen schwarz-rot-goldenen Haarreif für Frauen im Playboy-Bunny-Look. Männer wiederum finden in dem Shop ausreichend Utensilien, um ihr komplettes Auto von innen und außen in den Landesfarben erstrahlen zu lassen. Etwas gediegener geht es im offiziellen Fanshop der FIFA (hier geht’s weiter) zu. Der Weltverband vertreibt vor allem klassische Artikel wie Fußbälle und T-Shirts im Look des WM-Logos.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*