«

»

Okt
27

Facebook-Star Hans Sarpei: Der Chuck Norris des Fußballs

Fußballerisch ist Hans Sarpei bestenfalls Bundesliga-Durchschnitt. Doch eines hat der 35-jährige Deutsch-Ghanaer von Schalke 04 einem Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder Mesut Özil voraus: er hat weit mehr Facebook-Fanseiten. Hans Sarpei ist Kult im Web 2.0, er ist gewissermaßen der Chuck Norris des Fußballs.

Früher bezeichnete das Wort „Kult“ etwas Originelles, Spezielles, Unverfälschtes. Heute fällt der Begriff eher in einer ironischen Brechung. Früher war „Kult“ ein Lob, heute ist es ein spöttischer Tadel. Früher war der FC St. Pauli mal ein Kult-Verein, heute ist er ein Kult-Verein. Klar so weit?

Hans Sarpei: Mehr als 700 Facebook-Fanseiten

Insofern muss man auch den Hype einordnen – wieder so ein Wort, dass mittlerweile negativ besetzt ist –, welcher in den letzten sechs Monaten im sozialen Netzwerk Facebook um Hans Sarpei entstanden ist. Niemand weiß so recht, wie die Welle ins Rollen gekommen ist (der Legende nach machte ein bissiger Sarpei-Tweet über Mitspieler Alexander Baumjohann den Abwehrspieler zur Kultfigur), doch Stand heute gibt es mehr als 700 Facebook-Seiten über Hans Sarpei – inklusive der offiziellen Fanpage des Schalker Edelreservisten. Einige davon, wie die Seite „Hans Sarpei gefällt das“ (aktuell 43.700 Mitglieder) sind sogar größer als die offizielle Sarpei-Seite, die immerhin noch knapp 40.000 Fans zählt.

So wie einst Chuck Norris und Jens Voigt

Sarpei ist damit das Fußball spielende Pendant zum schauspielernden Karate- und Taekwondo-Meister Chuck Norris, der bereits seit Jahren eine „Kult“-Figur ist. Zu verdanken hat Norris das Witzen vom Typ „Es gibt keine Evolutionstheorie, sondern nur eine Liste von Kreaturen, denen Chuck Norris erlaubt hat zu leben“.

Gags dieser Machart gibt es mittlerweile auch im Radsport. Hier ist der 40-jährige Deutsche Jens Voigt das pedalierende Gegenstück zu Chuck Norris. Auch Voigt kommt, wie Hans Sarpei, eher über den Willen. Eleganz und Souplesse sind Begriffe, die man auch im entferntesten nicht mit ihm in Verbindung bringen würde. Über Voigt kursieren mittlerweile hunderte von Witzen. Hier der meiner Meinung nach beste: „Jens Voigt hat Lance Armstrong einmal zu einem ‚Wer hat mehr Hoden-Wettbewerb‘ herausgefordert. Voigt gewann… mit 5 Hoden Vorsprung.“

Bei Hans Sarpei ist der Fall ein wenig anders geartet. Über ihn kursieren keine aneinander gereihten Witzsammlungen in irgendwelchen Internetforen. Vielmehr sind die Namen seiner Fan-Seiten die Gags. Hier sind ein paar der schönsten Facebook-Gruppen/Witze über Hans Sarpei:

  • Sei froh, dass Hans Sarpei außerhalb von Hogwarts nicht zaubern darf
  • Beziehungsstatus: Hans Sarpei
  • Hans Sarpei hat Style und das Geld
  • Machst du Hans Sarpei an, macht Hans Sarpei dich aus
  • Sido fragte einmal: „Wer ist Hans Sarpei?“ Seitdem trägt er eine Maske
  • Am ersten Tag schuf Gott Hans Sarpei
  • Am siebten Tag schuf Hans Sarpei Raul
  • Hans Sarpei darf „Tilman’s Toasty“ als Schnitzel bezeichnen
  • Hans Sarpei hat mehr Seiten als Bundesliga-Minuten
  • Hans Sarpei bekommt 20% auf Tiernahrung
  • Selbst Hans Sarpei kann Felix Magath nicht mehr helfen
  • Jesus kann auf Wasser laufen, Hans Sarpei auf Land schwimmen
  • In der Tat, Hans Sarpei hilft, die Wachstumsphase der Haare zu verlängern

2 Kommentare

Derzeit kein Ping

  1. susafan sagt:

    Hans Sarpei wünscht weiße Weihnachten

  2. Wilmots sagt:

    Schon ein Phänomen, bei dem fußballerischen Können.
    ABER:
    „Und wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Hans Sarpei her“

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*