«

»

Jun
07

Fußball verrückt: Sommer der Transferrekorde steht ins Haus

Dass sich die Fußball-Gerüchteküche im Frühsommer überschlägt, ist man längst gewohnt. Doch nie wurden bereits zu diesem frühen Zeitpunkt derart viele Wechsel vollzogen – und der Wahnsinn hat gerade erst begonnen.

DIE TRAINER

Das Stühlerücken der Trainer nimmt in diesem Jahr gigantische Ausmaße an. Fast jeder internationale Topverein hat seinen Coach gewechselt oder denkt zumindest darüber nach. Nur wenige Startraine wie Jürgen Klopp (Borussia Dortmund), Antonio Conte (Juventus Turin) und Arsène Wenger (FC Arsenal) werden bei ihrem Klub sicher in die nächste Spielzeit gehen.

Die bisherigen Veränderungen im Überblick

  • Bayern München (Deutscher Meister): Jupp Heynckes (Sabbatical) -> Pep Guardiola (Sabbatical beendet)
  • Manchester United (Englischer Meister): Sir Alex Ferguson (Ruhestand) -> David Moyes (FC Everton)
  • Manchester City (Zweiter der Premier League): Roberto Mancini (entlassen) -> Nachfolger noch offen, Favorit ist Manuel Pellegrini (FC Malaga)
  • FC Chelsea (Dritter der Premier League): Rafael Benitez (Vertrag nicht verlängert) -> José Mourinho (Real Madrid)
  • Real Madrid (Zweiter der Primera Division): Jose Mourinho (nach Vertragsauflösung zum FC Chelsea) -> Nachfolger noch offen, Favorit ist Carlo Ancelotti (Paris St. Germain)
  • FC Malaga (CL-Viertelfinalist): Manuel Pellegrini (ManCity?) -> Nachfolger noch offen
  • SSC Napoli (Zweiter der Serie A): Walter Mazzarri (Inter Mailand) -> Rafael Benitez (FC Chelsea)
  • Inter Mailand (Neunter der Serie A): Andrea Stramaccioni (entlassen) -> Walter Mazzarri (SSC Napoli)

Trainerwechsel wahrscheinlich

  • Paris St. Germain (Französischer Meister): Carlo Ancelotti hat um Freigabe gebeten, Real Madrid ist Favorit

Trainerwechsel möglich

  • FC Barcelona (Spanischer Meister): Tito Vilanova (aufgrund von Krebs-Therapie fraglich)
  • AC Milan (Dritter der Serie A): Massimiliano Allegri (nur Lippenbekenntnis des Vorstands zum Coach)

Der STÜRMERMARKT

Auch der Spielermarkt ist im Vor-WM-Jahr so wechselvoll wie lange nicht mehr. Vor allem der Markt für Angreifer ist durch die Dominosteine Neymar und Falcao in gewaltige Rotation geraten. Aus Gründen der Übersichtlichkeit beschränke ich mich auf die größten Fische im Teich.

Fixe Transfers

  • Radamel Falcao (27, Atletico Madrid) -> AS Monaco, 60 Millionen Euro Ablöse
  • Neymar (21, FC Santos) -> FC Barcelona, 57 Millionen Euro Ablöse
  • Mario Götze (21, Borussia Dortmund) -> Bayern München, 37 Millionen Euro Ablöse
  • Fernando Llorente (28, Athletic Bilbao) -> Juventus Turin, ablösefrei

Wechsel sehr wahrscheinlich

  • Edinson Cavani (26, SSC Napoli, Vertag bis 2017) -> Angebote aus Spanien (Real Madrid) und England (Chelsea, Manchester City); Ablöse rund 60 Millionen Euro
  • Mario Gomez (27, Bayern München, Vertrag bis 2015) -> Angebote aus England (Chelsea, Manchester City) und Italien (Napoli, Florenz); Ablöse rund 30 Millionen Euro
  • Gonzalo Higuain (25, Real Madrid, Vertrag bis 2016) -> Angebote aus Italien (Juventus Turin) und England (FC Arsenal); Ablöse rund 30 Millionen Euro
  • Robert Lewandowski (24, Borussia Dortmund, Vertrag bis 2014) -> Bayern München; Ablöse rund 25 Millionen Euro

Wechsel möglich

  • Cristiano Ronaldo (28, Real Madrid, Vertrag bis 2015) -> Angebote aus England (Manchester United, Manchester City) und Frankreich (Paris St. Germain); Ablöse rund 80 Millionen Euro
  • Gareth Bale (23, Tottenham Hotspur, Vertrag bis 2016) -> Real Madrid; Ablöse rund 80 Millionen Euro
  • Luis Suarez (26, FC Liverpool, Vertrag bis 2018) -> Real Madrid; Ablöse rund 50 Millionen Euro
  • Wayne Rooney: (27, Manchester United, Vertrag bis 2015) -> Angebote aus Frankreich (Paris St. Germain) und England (FC Arsenal); Ablöse um 40 Millionen Euro
  • Zlatan Ibrahimovic (31, Paris St. Germain, Vertrag bis 2015) -> bei Weggang von Trainer Ancelotti wechselwillig, Interesse von Juventus Turin; Ablöse rund 30 Millionen Euro
  • Edin Dzeko (27, Manchester City, Vertrag bis 2015) -> Angebote von Borussia Dortmund, Juventus Turin, SSC Napoli; Ablöse rund 25 Millionen Euro
  • Christian Benteke (22, Aston Villa, Vertrag bis 2016) -> Angebote von Manchester United, Tottenham, FC Arsenal; Ablöse rund 20 Millionen Euro
  • David Villa (31, FC Barcelona, Vertrag bis 2014) -> Angebote von FC Arsenal; Tottenham Hotspur, Ablöse rund 20 Millionen Euro

Wie kommt es zu dem großen Stühlerücken?

  1. Die abgelaufene Champions-League-Saison mit den Finalisten Bayern München und Borussia Dortmund hat die Machtverhältnisse in Europa etwas verschoben. Seit Jahren international erfolgsverwöhnte Vereine aus Spanien und England sehen in diesem Sommer eher die Notwendigkeit, ihren Kader zu „pimpen“ als in den Vorjahren.
  2. Durch die Abgänge der Trainerheroen Sir Alex Ferguson und Jupp Heynckes sind gleich bei zwei Schwergewichten des europäischen Fußballs Stellen freigeworden. Zudem hatte der Trainermarkt durch den wie ein Geist über allem schwebenden Pep Guardiola bereits seit dem Spätsommer eine enorme Dynamik. Traditionell feuerfreudige Vereine wie Manchester City oder der FC Chelsea haben ihr Übriges beigetragen und das Stühlerücken mit befördert. Und neue Trainer haben schließlich immer Wunschspieler.
  3. Neue Mächte haben sich in den letzten Jahren erhoben bzw. sind gerade dabei sich zu erheben. An den FC Chelsea hat man sich ja mittlerweile gewöhnt, die „Blues“ sind nach zehn Jahren Abramowitsch-Herrschaft im Grunde schon ein etabliertes Mitglied im Kreis der europäischen Großklubs. Doch wenn sich weitere neureiche Vereine wie Manchester City, Paris St. Germain, Anschi Machatschkala oder Ligue-1-Aufsteiger AS Monaco in einen Markt mischen, der ohnehin seit Jahren von der Großmannssucht von Real Madrid & Co. dominiert wird, setzt sich zwangsläufig ein gewaltiger Kreislauf des Geldes in Gang. Überspitzt ausgedrückt scheint Lionel Messi der einzige Spitzen-Angreifer auf diesem Planeten zu sein, der zu 100 Prozent bei seinem Verein bleibt. Die gehandelten und spekulierten Summen haben mittlerweile jedes Maß verloren – und die UEFA schaut bislang zu…

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*