«

»

Mai
06

Gewinnspiel Mai 2011 – Welcher Fußballer wird gesucht?

Ein neuer Monat ist angebrochen, ein neues Quiz muss her. Auch dieses Mal darf mir derjenige, der als erster die richtige Antwort gibt, das Thema für einen Artikel vorgeben. Gesucht wird ein internationaler Stürmerstar, der mittlerweile im Ruhestand ist.

Ich möchte Euch bitten, mir nicht über die Facebook-Fanpage oder per eMail zu antworten, sondern Euren Tipp als Kommentar unter den Artikel zu setzen. Viel Glück!

Der gesuchte Spieler kommt aus einer echten Fußballerfamilie. Er ist mit 27 Länderspieltoren der Rekordtorschütze seines Heimatlandes. In die Bundesliga hat es ihn nie verschlagen, obwohl er sehr umtriebig war: Abgesehen von der Ersten Liga seines Heimatlandes, schnürte er auch in der spanischen, schottischen, niederländischen und türkischen Eliteliga die Fußballschuhe. In dreien dieser Länder sicherte er sich die Torjägerkanone. Außerdem gewann er fünf nationale Meisterschaften. Heute ist er Trainer eines Erstligisten in Südeuropa.

Viel Erfolg!

3 Kommentare

Derzeit kein Ping

  1. Henning sagt:

    Es ist kann nur Schota Arweladse sein.
    War mal echt eine Herausforderung, vor allem da er bei Transfermarkt.de mit 26 Toren für Georgien gelistet ist. Ich glaube er war in einer Zeit der Hoffnungslosigkeik auch im Gepräch beim großen FC.
    Darauf erstmal einen Mexicana und einen schönen Artikel von Kickers Emden

  2. Kiste sagt:

    ich würde mal ganz stark auf Schota Arveladze (gibt glaub ich auch andere schreibweisen) tippen

  3. Heibel sagt:

    Zunächst einmal Entschuldigung, dass die Auflösung so lange auf sich hat warten lassen. Aktives Abseits fährt sonntags manchmal eben auch nur mit halber Kraft ;-)

    Meinen Glückwunsch aber an Henning, der als erster die richtige Lösung geliefert hat und damit einen Artikel frei hat.

    Respekt auch an Kiste. Zwischen dir und Henning war es eine enge Kiste…

    Was die Zahl der Länderspieltore angeht, gehen die Aussagen in der Tat auseinander. In seinem Fall steht man mal wieder vor der Frage, was als „richtiges“ Länderspiel gewertet wird. Aber die anderen Hinweise waren ja offensichtlich ausreichend.

    Ein spezieller Dank geht hierbei an Schotas älteren Bruder Rewas und seinen (untalentierten) Zwilling Archill, beide einst in Diensten des 1.FC Köln.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*