«

»

Nov
02

Gewinnspiel November 2012 – Welcher deutsche Arsenal-Profi wird gesucht?

Neuer Monat, neues Quiz! Auch dieses Mal darf mir derjenige, der als erster die richtige Antwort gibt, das Thema für einen Artikel vorgeben. Ich möchte Euch bitten, Euren Lösungsvorschlag als Kommentar unter den Artikel zu setzen. Viel Glück!

Das Quiz für den Monat November wird es wirklich tricky. Mit einer einzigen Suchanfrage bei Google dürfte es kaum getan sein. Hier die Frage: Der FC Arsenal mausert sich immer mehr zu einer Anlaufstelle für gute deutsche Fußballer. Jens Lehmann, Per Mertesacker und Lukas Podolski etwa waren bzw. sind echte Stützen bei den Londonern. Neuerdings werden auch deutsche Talente wie Serge Gnabry (17) und Thomas Eisfeld (19) in deutschen Medien abgefeiert, als gäbe es kein Morgen mehr. Wer aber war um die Jahrtausendwende herum der erste Deutsche, der im Premier-League-Team des FC Arsenal eingesetzt wurde?

Hinweis: Die Ablösesumme von umgerechnet 2,3 Millionen D-Mark sorgte seinerzeit in deutschen und englischen Medien für einige Verwunderung. Vor und nach seinem Gastspiel in der britischen Hauptstadt kam der gesuchte Spieler auf 69 Einsätze in der Bundesliga. Für die „Gunners“ kam er in sieben Pflichtspielen zum Einsatz und erzielte einen Treffer.

5 Kommentare

Derzeit kein Ping

  1. Nils sagt:

    Stefan Malz

  2. Heibel sagt:

    Korrekt! Der unvermeidliche Nils hat wieder zugeschlagen

  3. Heibel sagt:

    Ergänzung zu Stefan Malz:
    Von 1997 bis 1999 spielte der linke Mittelfeldspieler für 1860 München (36 BL-Spiele, 2 Tore) – ein durchschnittlicher Bundesligakicker, der völlig überraschend in den Fokus von Arsène Wenger geriet. 1999 wechselte Malz für 2,3 Millionen D-Mark zum FC Arsenal und etablierte sich in der Rückrunde der Saison 1999/2000 im erweiterten Kader der Londoner. In seinem ersten Jahr spielte Malz fünfmal in der Premier League (zweimal in der Startelf) und erzielte ein Tor. Immerhin 13 Minuten lang durfte er auch in der Champions League ran, beim 3:2-Sieg über AIK Stockholm. Im zweiten Jahr reichte es nur noch zu einem Einsatz in der Liga. 2001 wechselte Malz für 1,8 Millionen D-Mark zum 1. FC Kaiserslautern, bei dem er in vier Jahren aber nie den Durchbruch schaffte (33 BL-Spiele, 1 Tor).

  4. sascha sagt:

    Verdammt. ich habe gestern den ganzen Tag bei der Arbeit gewartet. Aber nein, es kam keine Quizfrage. Chef wurde langsam „ungeduldig“. Und nun dass. Nur weil NRW ne gefühlte handvoll mehr Feiertage hat, muss der gemeine niedersachse doppelt leiden. das geht doch nicht mit rechten Dingen zu. tssss ;)

  5. Uli Borowka sagt:

    Moin zusammen,
    ich habe es dem Alkohol zu verdanken, dass ich wieder zu spät bin. Echt scheiße so ein Feiertag mitten in der Woche!!!
    Im Dezember greife ich erneut an!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*