«

»

Aug
30

Kann Javi Martinez überhaupt sein Geld wert sein?

Der vermutlich kaugummiartigste Transfer der Bundesligageschichte ist unter Dach und Fach: Javi Martinez kommt für die Rekordsumme von 40 Millionen Euro zum FC Bayern. Es steht außer Frage, dass er diese Summe nie und nimmer wert ist. Gerade deswegen sollte man ihn nicht daran messen.

Nimmt man die nackten Zahlen, ist Javi Martinez (23) seit gestern hinter Gianluigi Buffon, Rio Ferdinand und Thiago Silva der viertteuerste Defensivakteur in der Geschichte des Fußballs. Die Fußball-Gemeinde hat ein Faible für Rekorde. Gerade bei den Transfersummen weiß man als Fan nie so genau, ob man entrüstet den Kopf schütteln soll oder einfach nur fasziniert sein darf.

Es ist unnötig anzumerken, dass Javi Martinez diese 40 Millionen Euro nicht wert ist. Das weiß der FC Bayern. Das weiß Martinez selbst. Das wissen auch Fans und Medien. Nichtsdestotrotz wird der Spieler bis auf Weiteres auf diese Summe reduziert werden. Nach zwei Monaten, in denen täglich eine neue „Martinez-Ja-Nein-Vielleicht“-Meldung zu vernehmen war, dürfen wir uns nun auf eine „40-Millionen-Berichterstattung“ einstellen.

Für den Spieler ist zu hoffen, dass er seine gigantische Ablöse ausblenden kann. Die fixierten Summen der Spanier stammen ohnehin aus Utopia, ebenso wie die Summen, für die in England Mittelklassespieler den Verein wechseln oder für die Paris St. Germain zuletzt shoppen war. Trotzdem sind diese irrwitzigen Summen bei aller Utopie nun einmal Realität. Sie sind Teil des Spiels und werden von den Akteuren akzeptiert – oder eben nicht. Insofern ist es für Javi Martinez im Grunde komplett irrelevant, ob er nun ablösefrei oder für 40 oder wegen mir für 400 Millionen Euro gewechselt ist. Zumindest ein neuer Kollege dürfte glücklich über die hohe Summe sein: Mario Gomez trägt nun nicht mehr die Bürde mit sich herum, der teuerste Bundesligatransfer zu sein. Ihn hat die Ablöse nämlich leider sehr wohl belastet.

Die 30 teuersten Transfers der Fußballgeschichte (Quelle: transfermarkt.de; Stand: 30.8.2012)

1. Cristiano Ronaldo (94 Mio.; Manchester United -> Real Madrid, 2009)
2. Zinédine Zidane (73,5 Mio.; Juventus Turin -> Real Madrid, 2001)
3. Zlatan Ibrahimovic (69,5 Mio.; Inter Mailand -> FC Barcelona, 2009)
4. Kaka (65 Mio; AC Mailand -> Real Madrid, 2009)
5. Luis Figo (60 Mio.; FC Barcelona -> Real Madrid, 2000)
6. Fernando Torres (58,5 Mio.; FC Liverpool -> FC Chelsea, 2011)
7. Hernan Crespo (55 Mio., AC Parma -> Lazio Rom, 2000)
8. Gianluigi Buffon (54,2 Mio.; AC Parma -> Juventus Turin, 2001)
9. Gaizka Mendieta (48 Mio.; FC Valencia -> Lazio Rom, 2001)
10. Radamel Falcao (47 Mio.; FC Porto -> Athletico Madrid, 2011)
11. Andrej Schewtschenko (46 Mio.; AC Mailand -> FC Chelsea, 2006)
12. Rio Ferdinand (46 Mio.; Leeds United -> Manchester United, 2002)
13. Sergio Aguero (45 Mio.; Athletico Madrid -> Manchester City, 2011)
14. Christian Vieri (45 Mio.; Lazio Rom -> Inter Mailand, 1999)
15. Ronaldo (45 Mio.; Inter Mailand -> Real Madrid, 2002)
16. Robinho (43 Mio., Real Madrid -> Manchester City, 2008)
17. Juan Veron (42,6 Mio.; Lazio Rom -> Manchester United, 2001)
18. Thiago Silva (42 Mio.; AC Mailand -> Paris St. Germain, 2012)
19. Javier Pastore (42 Mio.; US Palermo -> Paris St. Germain, 2011)
20. Rui Costa (42 Mio.; AC Florenz -> AC Mailand, 2001)
21. Pavel Nedved (41,2 Mio.; Lazio Rom -> Juventus Turin, 2001)
22. Andy Carroll (41 Mio.; Newcastle United -> FC Liverpool, 2011)
23. Eden Hazard (40 Mio.; OSC Lille -> FC Chelsea, 2012)
24. Lucas (40 Mio.; FC Sao Paulo -> Paris St. Germain, 2012)
25. David Villa (40 Mio.; FC Valencia -> FC Barcelona, 2010)
26. Marc Overmars (40 Mio.; FC Arsenal -> FC Barcelona, 2000)
27. Javi Martinez (40 Mio.; Athletic Bilbao -> Bayern München, 2012)
28. Dimitar Berbatov (38 Mio.; Tottenham Hotspur -> Manchester United, 2008)
29. Fernando Torres (38 Mio.; Athletico Madrid -> FC Liverpool, 2007)
30. Michaël Essien (38 Mio.; Olympique Lyon -> FC Chelsea, 2005)

1 Kommentar

Derzeit kein Ping

  1. Sven sagt:

    Hab nicht viel für Bayern übrig – als Dortmunder kein Wunder – aber auf Martinez bin ich echt gespannt. Entweder der dominiert total und führt Bayern zusammen mit Schweinsteiger an. Dann ist alles super, weil der Erfolg da ist. Oder das gibt einen riesen Knatsch, weil mal wieder Kroos, Gustavo oder Müller auf der Bank sitzen. Auf jeden Fall wird’s spannend. Heja BVB!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*