«

»

Feb
07

Neulich beim SpoBis – Interview mit Jens Lehmann (Director’s Cut)


Heute war ich im Auftrag von netzathleten.de beim SpoBis in Düsseldorf. Bei Europas größtem Sportbusinesskongress gaben sich Vertreter der Sport- und Marketingszene die Klinke in die Hand. Einer der Stars des ersten Kongresstages war Jens Lehmann. Der ehemalige Nationaltorhüter stellte sich mir zum Interview. Dieser Leckerbissen gehört in vollem Wortlauft wiedergegeben.

1.Akt, 1. Szene (im Saal)

MH: „Herr Lehmann, haben Sie kurz Zeit für ein paar Fragen?“

JL: „Von wem kommen Sie denn?“

MH: „netzathleten media.“

JL: „Bitte wer?“

MH: „netzathleten. Das ist Deutschlands größtes Online-Sportportal.“

JL: (leichtes Kopfnicken)

Saaldiener komplimentieren Herrn Lehmann (sic!) und die ihn umzingelnden Medienvertreter aus dem Raum, damit der Folgeredner, Carsten Maschmeyer, ungestört beginnen kann.

1. Akt, 2. Szene (vor dem Saal)

JL zieht eiligen Schrittes von dannen, gibt dann aber doch zunächst dem Kamerateam des Veranstalters ein Interview, ich bin als Zweiter an der Reihe und bereite mich gedanklich schon mal vor: ‚Immer an die Goldenen Regeln denken: Siezen, keine kritischen Fragen stellen, nur Fragen zum Thema Jens Lehmann stellen.‘

Genau letzteres tut der Interviewer vom Veranstalter nicht, beginnt eine Frage mit „Jürgen Klopp hat…“.

JL: „Geht es hier um Jürgen Klopp oder um mich?! Keine Interviews mehr!“ (geht ab)

2. Akt, 1. Szene

MH (allein mit Kameramann). Trauert der verschwendeten Zeit nach. Hätte sich währenddessen genauso gut über Vermögensoptimierung (s. Maschmeyer) informieren können…

1 Kommentar

Derzeit kein Ping

  1. Kalle sagt:

    Wie nennt man sowas? Opfer der Ungeschicklicherkeit der Kollegen?

    Dass man Lehmann keine kritischen Fragen oder nur Fragen zum Thema Lehmann stellen sollte ist mir allerdings neu. Man fragt sich, wie die ganzen Journalisten diese interessanten Interviews mit Lehmann hinbekommen haben, denen es nicht an kritischen oder vielfältigen, nicht direkt Lehmann-bezogenen Themen mangelte. Vielleicht muss man einfach nur intelligente Fragen stellen und die üblichen Fettnäpfchen bermeiden? Eine Frage an jemanden mit „Herr Dingsbums hat gesagt..“ zu beginnen ist ja in der Tat nich sonderlich höflich.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*