«

»

Sep
20

„Stollenstrolche“: Auch in der Jugend fallen Traumtore

Dass deutsche Fußballer zu den besten und begehrtesten Kickern der Welt gehören, lässt sich zu großen Teilen auf die Neustrukturierung der DFB-Nachwuchsarbeit nach 2000 zurückführen. Damit das so bleibt, engagieren sich auch immer mehr Konzerne mit Initiativen für den Nachwuchs. So auch das neue Telekom-Projekt „Stollenstrolche“, bei dem die schönsten Tore aus dem Juniorenbereich gesucht und prämiert werden.

Am 1. September hat die Deutsche Telekom gemeinsam mit Kommentatoren-Ikone Frank Buschmann („Ratatatata“) das Web-TV-Format „Stollenstrolche“ gestartet. Ziel ist es, vergleichbar mit dem „Tor des Monats“ der ARD-Sportschau, dem deutschen Nachwuchs für seine Kabinettstücken eine Plattform zu bieten. Außerdem kann man gar nicht früh genug anfangen, die deutschen Weltmeister von 2020 oder 2024 zu scouten ;-)

1.000 Euro für den Verein des „Stollenstrolchs des Monats“

Gesucht wird der „Stollenstrolch des Monats“. Eltern, Trainer, Freunde und natürlich die Schützen selbst können die Videos ihrer schönsten Tore auf der neuen Online-Plattform einreichen. Mitmachen dürfen alle Jungen und Mädchen bis zwölf Jahre, die Mitglied in einem Fußballverein sind. Das eingereichte Video darf nicht älter als ein Jahr sein.

Fünf ausgewählte Videos werden dann von der Redaktion monatlich zum Voting online gestellt. Die Community stimmt über das tollste Tor oder die kurioseste Tor-Szene ab. Abstimmen kann jeder ohne Anmeldung einmal täglich. Die ausgezeichneten „Stollenstrolche des Monats“ erhalten hochwertige Preise für ihren Verein im Gesamtwert von 1.000 Euro und nehmen automatisch am Voting zum „Stollenstrolch des Jahres“ teil, wo dann noch einmal tolle Preise für das Team ausgelobt werden. Also: Fleißig üben getreu dem alten Mehmet-Scholl-Motto „Die schönsten Tore sind diejenigen, bei denen der Ball schön flach oben rein geht.“

Weitere Infos gibt’s hier: http://www.telekomfussball.de/

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*