«

»

Dez
16

Top 11: Die unwichtigsten Fakten über Fußball

Fußball ist ein Sport der Emotionen, aber auch der Zahlen und Fakten. Bei vielen Fans ist eine Parallelwelt des unnützen Wissens entstanden, in der Anekdoten und Kuriositäten in der Startelf stehen. Hier sind die elf ultimativ unwichtigsten Fakten über den Fußball.

  • Die offiziellen Farben der Stadt Dortmund sind Rot und Weiß, die von München Schwarz und Gelb.
  • Der Flughafencode „FCB“ steht für den Flughafen von Ficksburg in Südafrika.
  • Italiens Skandalnudel Mario Balotelli besitzt ein Hausschwein. Das Tier hört auf den Namen „Super“.
  • Arbeitslose Fußballprofis werden bei der Bundesagentur für Arbeit als Künstler geführt.
  • Die Vokuhila-Frisur heißt auf Italienisch „capella alla tedesca“ („Haare nach deutschem Stil“), auf Niederländisch „duitse mat“ („deutsche Matte“) und auf Ungarisch schlicht „Bundesliga“.
  • Der niederländische Ex-Nationalspieler mit dem klingenden Namen Wim Kieft hat in seiner Biographie offenbart, 18 Jahre lang drogenabhängig gewesen zu sein.
  • 1992 brachte die Firma Douglas ein FC-Köln-Fan-Parfum mit dem edlen Namen „Effcé Cologne“ auf den Markt.
  • Wenn ein Torhüter während eines Fußballspiels auf die Toilette möchte, muss das Spiel unterbrochen werden. Wenn ein Feldspieler das stille Örtchen aufsuchen will, läuft es weiter.
  • Bayer Leverkusen wird in spanischen Medien häufig als „Las Aspirinas“ bezeichnet.
  • Der Brasilianer Ronaldo ließ sich bei der Weltmeisterschaft 2002 ein dreieckiges Haarbüschel stehen, weil sein kleiner Sohn ihn im Fernsehen regelmäßig mit seinem glatzköpfigen Mitspieler Roberto Carlos verwechselt hatte.
  • Günter Netzer beobachtete 1984 in seiner Funktion als Manager des Hamburger SV ein Landesligaspiel, bei dem ein Spieler als zweifacher Torschütze glänzte. Netzer verpflichtete den Doppeltorschützen dennoch nicht. Sein Name: Gerhard Delling.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*