«

»

Aug
21

Traum-Vorlage: Der Baukasten für Fußball-Pressemitteilungen

Ende August ist die Hochphase für Transfers im Profifußball. Nicht zuletzt die Presseabteilungen der Vereine sind in dieser Zeit gefordert. Hier einen Neuzugang bekanntgeben, da einen Abgang, dort eine Vertragsauflösung. Zum Glück kann man sich die Arbeit leicht machen. Denn viele Pressemitteilungen folgen ein und demselben „kreativen“ Muster.

Irgendwie ist es immer dasselbe: Ein Spieler, der frisch zu einem Verein gewechselt ist, hat aus irgendeinem Grund immer vom ersten Kontakt an gespürt, dass der Trainer ihn unbedingt haben möchte. Und Vereine, die sich von Trainern oder Spielern trennen, danken diesen immer von ganzem Herzen für ihre Verdienste. Weiterhin wird über sämtliche Modalitäten eines Transfers Stillschweigen grundsätzlich vereinbart. Und so weiter und so fort.

Im Grunde liest sich fast jede Pressemitteilung im Fußball gleich. Man muss nur den richtigen Namen und ein paar positionsbezogene oder statistische Punkte eintragen – und fertig ist das Ding. Falls Ihr auch einmal in die Verlegenheit kommen solltet, eine Pressemitteilung zu formulieren (oder Ihr Euch einfach von meiner These überzeugen wollt), dann sind hier die Kernpunkte, die in jede gute Pressemitteilung gehören.

Als Beispiel dienen die Protagonisten Marko Arnautovic, Werder Bremen und Real Madrid. Dies bietet sich an, weil ein Wechsel des Österreichers zu den Königlichen gewiss nur noch eine Frage von Tagen ist…

Pflicht-Formulierungen bei Verkündung eines Neuzugangs

Überschrift: Spielername und Name des aufnehmenden Vereins nennen. Emotionalität ist erlaubt bis erwünscht.

Beispiel: Marko Arnautovic endlich ein Königlicher

Lead: Kerndaten des Spielers mit Name, Position, Alter und optional ein paar Meriten. Unabdingbar: Die Floskel „über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart“.

Beispiel: Real Madrid hat den österreichischen Nationalspieler Marko Arnautovic von Werder Bremen verpflichtet. Der 24-jährige Angreifer erhält einen Fünfjahresvertrag bis 2018. Präsident Florentino Perez und mehrere Klubdirektoren waren bei der Vertragsunterzeichnung anwesend. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Korpus: O-Töne (hüstel) des Präsidenten und/oder des Sportdirektors sowie des Spielers.
Beispiel: Präsident Florentino Perez: „Wir haben Marko Arnautovic schon seit Jahren beobachtet. Ein Transfer ist trotz intensiver Bemühungen zunächst leider nicht zustande gekommen, der Kontakt ist allerdings nie abgerissen. Es waren harte, aber faire Verhandlungen mit Werder Bremen. Umso glücklicher sind wir, mit Marko Arnautovic einen weiteren Weltklassespieler in unseren Reihen begrüßen zu können.“

Marko Arnautovic: „Ich hatte in Bremen drei wunderschöne Jahre. Als das Angebot von Real Madrid kam, musste ich allerdings nicht lange überlegen. Ich habe schon als Jugendlicher davon geträumt, einmal das weiße Trikot zu tragen. Ich werde alles dafür tun, dass dieser tolle Verein mit seiner großen Historie und seinen großartigen Fans seine sportlichen Ziele erreicht.“

Abschluss: Ein paar statistische Besonderheiten

Beispiel: Mit Marko Arnautovic gewinnt Real Madrid einen Spieler hinzu, der bereits 2010 mit Inter Mailand den Sieg in der Champions League errungen hat. Für Inter, Twente Enschede und Werder Bremen bestritt Arnautovic 144 Pflichtspiele (30 Tore). In der österreichischen Nationalmannschaft kam er 27-mal zum Einsatz (7 Tore).

Pflicht-Formulierungen bei Verkündung eines Abgangs

Überschrift: Name des Spielers und des aufnehmenden Vereins nennen. Der abgebende Verein kann erwähnt werden.

Beispiel: Marko Arnautovic verlässt Werder Bremen – Angreifer wechselt zu Real Madrid

Lead: Kerndaten des Spielers mit Name, Position, Alter und optional ein paar Meriten. Emotionalität ist erlaubt. Auch hier unabdingbar: Die Floskel „über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart“.

Beispiel: Marko Arnautovic verlässt Werder Bremen nach drei Jahren. Der Angreifer, der 82-mal das Trikot mit der Raute trug, hat sich für die kommenden fünf Jahre Real Madrid angeschlossen. Der Vertrag des österreichischen Nationalspielers bei Werder Bremen lief ursprünglich noch bis 2014. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Korpus: O-Töne (hüstel) des abgebenden Vereins durch den Sportdirektor und/oder den Trainer sowie durch den Spieler. Emotionalität und übertriebene Dankbarkeit sind dabei oberste Bürgerpflicht.

Beispiel: Werder-Manager Thomas Eichin: „Obwohl wir den Spieler unbedingt halten wollten und am liebsten über 2014 hinaus mit ihm verlängert hätten, haben wir Markos Wunsch entsprochen und ihm den Wechsel zu Real Madrid ermöglicht. Marko hat Werder Bremen in den vergangenen drei Jahren große Dienste erwiesen. Er ist nicht nur als Spieler, sondern auch als Mensch ganz schwer zu ersetzen. Wir wünschen ihm für seine sportliche Zukunft alles Gute.“

Marko Arnautovic: „Ich hatte bei Werder Bremen drei wunderschöne Jahre und verlasse den Verein mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Bremen war für mich wie eine Familie, die Stimmung im Weserstadion war immer unglaublich. Ich bedanke mich auch beim Verein, der mir 2010 das Vertrauen geschenkt hat und wünsche dem Klub, meinen Mitspielern und den Fans alles Gute. Zugleich freue ich mich auf meine neue Aufgabe bei Real Madrid, wo ich gerne an die Erfolge aus meiner Zeit bei Inter Mailand anknüpfen würde.“

Abschluss: Ein paar statistische Besonderheiten. Kumpanei und Emotionalität sind erlaubt.

Beispiel: Mit Marko Arnautovic verliert Werder Bremen einen verdienten und erfahrenen Spieler, der bereits 2010 mit Inter Mailand die Champions League gewonnen hat. In 82 Spielen für Werder Bremen erzielte „Arni“ 16 Tore und bereitete 13 Treffer direkt vor. Unvergessen ist sein Hattrick beim 4:1-Sieg bei 1899 Hoffenheim am 2. Dezember 2012.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*